Blogparade: Als ich 10 war

Blogparade: Als ich 10 war

Hallo lieber Leser! Dieses Blog soll mit weiteren Blogparaden befüllt werden und hier kommen sie. Der Lutz seitens Zwetschgenmann.de veranstaltet eine solche Blogparade unter http://zwetschgenmann.de/als-ich-zehn-war-aufruf-blogparade/.

Sie geht noch bis Ende Oktober 2016, was er etwas zu kurz wählte. Es fing am ersten des 10ten Monats 2016 an und idealerweise sollte man eine Blogparade 8-10 Wochen laufen lassen. So nehmen auch die meisten teil und lassen sich etwas Zeit. Vielleicht kann ich noch mit dieser Art der Promotion etwas helfen. Schauen wir einmal.

Worum geht es bei Lutz seiner Blogparade?

Es geht um eure Vergangenheit als ihr 10 ward. Wie war es damals in diesem Alter und was erlebtet ihr, welche Hobbys hattet ihr? Womit habt ihr euch in der Freizeit befasst und vielleicht bloggtet ihr damals schon? Der Lutz mag von dir alles wissen, was mit deinem Alter von 10 zu tun haben könnte. Du kannst in alten Fotoalben herumblättern, eine Anekdote erzählen und eben deinen Gedanken aus diesem Alter freien Lauf lassen.

Der Lutz gibt dir diese Impulse mit an die Hand und einen Teilausschnitt der Impulse füge ich hier im Editor ein.

Fragen der Blogparade: “Als ich 10 war”!

  • Welche Hobbies hattet Ihr?
  • Wo ward Ihr im Urlaub?
  • Wie war der Schulwechsel?
  • Hattet Ihr ein Haustier?
  • Habt Ihr Sport gemacht?
  • Was habt Ihr gern gegessen, was getrunken?
  • Welches Spielzeug war schon aussortiert, was habt Ihr noch benutzt?
  • Wie habt Ihr Euch gekleidet?
  • Welche Musik habt Ihr gehört?

Es sind im austragenden Blog noch mehr Impulse, damit du etwas grübeln kannst. So wird die Teilnahme etwas einfacher und bisher gab es noch nicht so viele Teilnahmen, aber es gab schon Gastbeiträge zum Blogparaden-Thema so wie ich es sichten konnte. Gastartikel zu dieser Blogparade akzeptiert der Lutz ebenfalls, falls du kein eigenes Blog haben solltest. Melde dich beim Lutz per Mail und sende bei ihm deine Version der Blogparaden-Teilnahme ein.

Logo darfst du aus dem Blogparaden-Blog bei dir gerne verwenden

Auch darfst du das Blogparaden-Logo mitverwenden. Denke immer daran, unter deinem Blogpost, die Bildquelle zu nennen und zu verlinken. Das macht man so in der üblichen Art und Weise beim Bloggen.

Als ich 10 war, war es im anderen Land und ich ging zu Mittelschule, hier wäre es wohl eine Art Realschule. Ja, viel mehr weiss ich aus der damaligen Zeit nicht, wenn ich jetzt schnell überlegen musst. Aber gut, es war einmal und heute ist alles besser wie damals. Das steht nun einmal fest. Damals habe ich mich aber mehr offline getroffen, weil es eben kein Internet und keine Handys gab.

Mir geht es viel mehr darum, dem Lutz dabei zu helfen, an weitere Blogparaden-Teilnehmer zu gelangen. Jedes Blog, auch dieses, hat andere Leser und so bemühe ich anschliessend noch meine SocialMedia Kanäle. Wer weiss, ob jemand nicht vielleicht sein Interesse für diese Blogparade bekunden könnte. Dem Lutz wünsche ich zahlreiche Teilnahmen und vielleicht erwähne ich es noch, dass er diese Aktion vielleicht bis Ende November verlängern sollte.

Nun gut, dir wünsche ich viel Spass beim Mitmachen und vernetze dich gut mit anderen Gleichgesinnten 😉

by Alexander Liebrecht

Bildquelle by http://zwetschgenmann.de via Lutz

 

2 Kommentare
  1. Als ich 10 Jahre jung war, dass war 1980. Vermutlich für viele Digital Naives ist das dunkles Mittelalter. Es gab kein Kabelfernsehen (wir hatten nur 3 Fernsehprogramme) und kein Smartphone und Computer nur für die ganz Reichen. Videokassetten-Recorder gab es auch erst ein paar Jahre und haben damals vermutlich richtig Asche gekostet. Ich weiß es nicht. Das Atari 2600 wurde in Europa eingeführt … ein Videospielsystem der 2. Generation … die Sony PS 4 ist die 8. Generation Wir wurden auch nicht ständig von Mami oder Papi in der Gegend rumkutschiert. Also eine Zeit, in der die heutigen Weicheier ganz schnell vor die Hunde gehen würden. 🙂

    1. Ich habe ja einen Teil meiner Jugend auf dem Land verbracht und wir hatten auch nur kaum Fernsehprogramme zum Empfangen. So wie du damals im Sommer für dich und deinen Haushalt gearbeitet hast, so hattest du es auch im Winter gut oder eben schlecht. Das habe ich nicht vergessen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg