Blogparade - Zugezogen und deine Erfahrungen

Blogparade - Zugezogen und deine Erfahrungen

Hallo lieber Leser! Hier taucht eine weitere Blogparade zum Thema “Zugezogen” auf. Im Grunde genommen bin ich es auch, aber hey, es ist schon 20 Jahren her und niemand spricht mehr darüber.

Ich habe so gesichtet, meine Heimat, die zweite Heimat, in Rostock gefunden und fühle mich hier sehr wohl. Jedenfalls veranstaltet die F. Kroitzsch vom Blog Landlebenblog.org diese Blogparaden-Aktion, die noch bis zum 30.09.2016 dauern wird.

Es geht darum als Zugezogener, eigene Erfahrungen wiederzugeben. Vor allem interessiert den Blogparaden-Macher das Zugezogensein von der Stadt aufs Land. Puh…das muss ich mir nicht antun nach 18 Jahren der Stadt 😉

Aber manchmal soll es so sein und wenn jemand lieber auf dem Land leben möchte, kann tun und lassen, was er will, solange er damit glücklich ist.

Ein Zugezogener war ich damals und ich kann mich an so manch eine schlimme Auseinandersetzung mit den Deutschen entsinnen. Es gab so etwas und etliche Schlägereien. Ja, ja, so ist es, was niemand über mich weiss, aber ich war selten daran beteiligt. Die eigene Ehre und der Stolz müssen immer verteidigt werden, ganz gleich, was auf einen einprasselt.

Letztendlich ist es Schnee von gestern..

und das sollte ich einmal alles ruhen lassen. Ich lebe nur hier und jetzt und schaue nur nach vorne. Egal was gestern war, nur der heutige Tag zählt bei mir.

Mitmachen werde ich bei dieser Blogparade eher nicht, denn es geht mir alles zu persönlich und ich dazu mag ich mich nicht mehr äussern, nicht im Internet. Aber ein bisschen Werbung mache ich, weil es zum Konzept dieses Blogs schon irgendwo gehört und ich helfe auch den Blogparaden-Machern ihre mindestens 10 Teilnehmer zusammen zu bekommen.

Falls du ein Zugezogener bist und damit welche Erfahrungen sammeln konntest, so mache mit. Vielleicht triffst du ein paar gleichgesinnte BloggerInnen, die sich in derselben Situation befanden. Das kann durchaus möglich sein und ich rühre hiernach noch ordentlich die Werbetrommel in meinen SocialMedia Welten. Das gehört zum Programm von Internetblogger.biz.

Es ist schlimm, nicht akzeptiert zu werden…

Es ist wahrlich schlimm, wenn du nicht akzeptiert wirst. Nur du und sonst niemand kannst dir selbst aus der Lage helfen. Lerne Deutsch und das schnell. Dann wäre die erste Barriere schon mal hinter dir.

Ich spreche aus 20 Jahre eigener Erfahrungen und das spricht für sich. Sobald die Kommunikation zu den Einheimischen stattfindet, ist alles andere tragbar. So ging es mir damals und weiss Gott wie lange ich damals Bücher und Zeitungen las, nur um etwas Deutsch zu lernen.

Puh…alles pure Arbeit und der Drang danach, die Sprache der Vorfahren zu beherrschen. In den letzten Jahren half mir das Bloggen dabei und so passte es für mich. Heutzutage ist das ja nicht mehr die Frage, dass ich mich nicht verständigen könnte. Ganz im Gegenteil!

Ich kann jedem Fremdling bzw. Flüchtling ans Herz legen…

Lerne schnell die deutsche Sprache und finde eine Arbeit. Die meisten Sorgen bist du dann los und so ist es in der Tat, weil ich es ganz genau weiss.

Nun gut, da habe ich schon viel zu viel erzählt. Jetzt bist du dran und wenn du hier mitmachst, freut sich die F. Kreutzsch ganz bestimmt. Mal sehen, ob ich mit ihm auf einer Wellenlänge heute kommunizieren kann. Ich melde mich doch selbstverständlich dort im Blog, um zu verkünden, ihm geholfen zu haben. Das gehört sich so, wenn es nach mir geht.

Gerne kannst du mir auch hier deine Ansichten posten und vielleicht stammst du auch aus einem anderen Land und bis nach Deutschland eingewandert. Ich kenne alle Probleme, die damit in Verbindung stehen, weil selbst alles durchlebt.

by Alexander Liebrecht

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg